Jump to ContentJump to Main Navigation

De Gruyter unterstützt Frauen in der Chemie

February 7, 2019

Am 12. Februar 2019 treffen sich Chemikerinnen und Chemiker aus aller Welt im Rahmen einer globalen Frühstück-Initiative der International Union of Pure and Applied Chemistry (IUPAC) zu Ehren des Internationalen Jahres des Periodensystems und des 100. Jahrestages der IUPAC. De Gruyter veröffentlicht unter anderem die führende IUPAC-Zeitschrift Pure and Applied Chemistry, die Zeitschrift Chemistry International und Chemistry Teacher International, die Open-Access-Plattform der IUPAC für Didaktik der Chemie. An den beiden größten Standorten von De Gruyter, Boston und dem Hauptsitz Berlin, unterstützt der Verlag Veranstaltungen der Initiative.

Die globale Veranstaltung trägt den Titel „Empowering Women in Chemistry: A Global Networking Event" und einzelne Veranstaltungen werden in mehr als 130 Städten auf der ganzen Welt organisiert. Das Global Women's Breakfast hat zum Ziel, Chemikerinnen bei der Erweiterung ihrer Netzwerkkontakte im In- und Ausland zu Hilfe zu kommen. Frauen in verschiedenen Phasen ihrer Karriere können sich über ihre beruflichen Stadien austauschen und Möglichkeiten der weiteren beruflichen Entwicklung, sowohl in Forschung als auch Lehre, ausloten.

Zu den Referenten der Veranstaltung in Boston gehören Margaret Chu-Moyer, die Vizepräsidentin für Forschung bei Amgen, und Rebecca Ruck, die Direktorin für Prozesschemie bei Merck, die über Ausdauer und Bewältigung von Herausforderungen in ihrer Karriere sprechen werden.

De Gruyter wird die Veranstaltung in Berlin organisieren, zu der eine Reihe von Referenten und Kurzvorträgen gehören:

•    Dr. Elke Cwiertnia, vom Rathgen-Forschungslabor in Berlin, wird über Chemie und Kunst sprechen.
•    Dr. Yana Steudel wird über Chemie und Lebensmittel referieren.
•    Dr. Franziska Emmerling, von der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wird über ihre wissenschaftliche Karriere in der Chemie sprechen.
•    Lea Dämpfling und Dr. Katharina Kuse, beide NatLab, sprechen über die Begeisterung junger Frauen für Chemie in Sekundarschulen.

"Wir freuen uns darauf, die IUPAC bei dieser spannenden globalen Veranstaltung zu unterstützen und die Gäste zu unserem eigenen lokalen Frühstück in Berlin begrüßen zu dürfen", sagt Karin Sora, Vice President STEM Publishing bei De Gruyter.

Um am Frühstück in Berlin teilzunehmen, schreiben Sie bitte an globalbreakfastberlin@gmail.com oder kontaktieren Sie Dr. Mareen Pagel unter mareen.pagel@degruyter.com.

De Gruyter
Eric Merkel-Sobotta
Communications
Tel: +49 30 260 05 304
ems@degruyter.com
www.degruyter.com